Über uns

Millionen von Menschen sind weltweit auf der Flucht. Verfolgung aus religiösen oder politischen Gründen, Krieg, Not und Angst bringen sie dazu, ihre Heimat zu verlassen und Zuflucht in einem anderen Land zu suchen.

IN DER GEMEINDE LEHRE LEBEN GEFLÜCHTETE MENSCHEN VOR ALLEM AUS AFRIKANISCHEN LÄNDERN UND AKTUELL AUCH AUS SYRIEN, IRAK UND AFGHANISTAN. Sie haben Gewalt und Verfolgung erlebt, manche sind traumatisiert.

Damit diese Menschen nicht isoliert bleiben, haben engagierte Bürgerinnen und Bürger im Mai 2014 den Verein »WILLKOMMEN IN LEHRE e.V.« gegründet.

»WILLKOMMEN IN LEHRE« will Hilfe zur Selbsthilfe bieten: Der Verein unterstützt die geflüchteten Menschen dabei, Zugang zu Menschen, Sprache und Kultur ihres Gastlandes zu gewinnen. Er hilft im Alltag in den Unterkünften bei der Suche nach medizinischer Betreuung oder nach Bildung und Beschäftigung. So setzt er sich – in Austausch und Zusammenarbeit mit der Verwaltung der Gemeinde, Kommunalpolitikern, Ämtern in Helmstedt und örtlichen Vereinen – für eine lebenswerte Zukunft der geflüchteten Menschen ein.

Unsere Satzung gibt einen Überblick über die Ziele des Vereins.

Der Flyer zur Vereinsarbeit (Stand Nov. 2017) stellt in Kurzform unsere Arbeit vor.