Coronakrise: Beratungen nur noch telefonisch

Die im Kulturtreff und im Kampstüh durchgeführten Schulungsangebote und Beratungen müssen wegen der Schutzmaßnahmen vor dem Coronavirus bis auf weiteres ausgesetzt werden.

Die Kampstüh-Beratung soll am Di, 14.04., zur gewohnten Zeit (16.30 – 18.00) neu starten. Dazu wurde am 20.03. ein Aushang an die Wohnungstür im Kampstüh 2 angebracht.

Telefonnummer für Notfälle (Refugium Braunschweig): 0531-240980-1;  montags 14:00 -17:00 Uhr, dienstags und donnerstags 9:00 -13:00 Uhr.

Die Ausländerbehörde (ALB) in Helmstedt ist geschlossen. Verlängerungen von Ausweispapieren/Duldung müssen per Post geschickt werden, die ALB schickt die Papiere dann zurück. Wie lange so verfahren werden soll, ist nicht absehbar.

Hinweise zu Infomaterialien zur Vorbeugung (Hygiene) haben wir auf unserer Seite Materialien bereit gestellt.

Aushang “Beratung in Zeiten von Corona” in mehreren Sprachen als PDF:
Deutsch Französisch Arabisch Englisch

Das NTFN (Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge in Niedersachsen e.V. ) stellt bis vorerst zum 10.04.2020 seine Angebote in den Psychosozialen Zentren auf das Telefon um.
Mehrsprachige Mitteilung zu den Angeboten des NTFN (Stand 24.03.2020)